Niederurnen

PLZ: 8867
437 m ü. M.

Gemeinde NiederurnenDas Industriedorf Niederurnen liegt in einer Geländemulde am Ausgang des Niederurner Tälis. Zum Dorf gehört auch Ziegelbrücke, die ehemalige Umladestation für Linth-Frachtschiffe. Ursprünglich dem Gaster zugehörig, wurden Ober- und Niederurnen 1386 von den Glarnern annektiert. Durch die Linthkorrektion gewann die Gemeinde viel Kultur- und Industrieland. Ab 1830 wurde eine ganze Reihe von Industriebetrieben angesiedelt. Davon überlebten als wichtigste die Eternit beim Bahnhof und die Firma Jenny in Ziegelbrücke. Mit der Luftseilbahn ins Morgenholz wird das Wandergebiet ums Niederurner Täli erschlossen. In Niederurnen wird die kantonale Kehrichtverbrennungsanlage betrieben. In der seit den 1980er-Jahren bestehenden Niederurner Autobahnraststätte befindet sich unter anderem die Tourismus-Informationsstelle für das Glarnerland.